Rückruf-Formular

2 + 5 =

Kunstrasen ist praktisch

Wenig Pflegeaufwand

Eine gute gepflegte Rasenfläche ist das Herzstück jedes Gartens. Doch das Verlegen und die Pflege von Echtrasen sind mit einem hohen Arbeitsaufwand verbunden. Damit der Rasen seine gepflegte Optik behält, muss man ihn bewässern, düngen, mähen, Unkraut jäten und dafür sorgen, dass neu gepflanzter Rasen gleichmäßig anwächst.

Wer wenig Wert auf anstrengende Gartenarbeit legt und sich dennoch eine dauerhaft schöne Rasenfläche sichern will, sollte auf Kunstrasen zurückgreifen. Künstlicher Rasen ist heute im privaten Garten nicht besonders weit verbreitet, sondern wird eher auf Großflächen wie Freizeit-, Spiel- und Sportplätzen genutzt. Dabei zeichnet er sich durch zahlreiche Vorteile aus, die seinen Einsatz in fast jedem Garten sinnvoll machen. Künstlicher Rasen ist, im Gegensatz zu einem häufig zu hörenden Vorurteil, sogar positive Umweltaspekte.

Muster anfordern

Fordern Sie jetzt kostenlos und unverbindlich Muster an!
Hier geht es zum Formular.

Praktische Vorteile von Kunstrasen

Künstlicher Rasen zeichnet sich durch viele praktische Vorteile aus. Er ist extrem pflegeleicht, weil Bewässern, Düngen, Unkraut jäten, Mähen und Vertikutieren entfallen. Das spart Arbeit, Zeit und Kosten. Der Rasen bietet immer eine geschlossene Fläche und behält seine frische grüne Farbe. Künstlicher Rasen wird in der Sommerhitze nicht gelb, und unschöne Lücken oder ein ungleichmäßiges Anwachsen sind auch nicht zu beobachten. Das Kunststoffmaterial des künstlichen Rasens ist lange haltbar, UV-beständig und sehr belastbar. Daher ist die Abnutzung durch Sport und spielende Kinder deutlich geringer. Die Grünfläche bleibt sauber und gepflegt, selbst wenn sie dauerhaft stark beansprucht wird. Zudem schützt die federnde Grundfläche vor Verletzungen beim Sport und ist relativ rutschfest.

Unkraut und Moos finden auf dem künstlichen Rasen wenig Halt, und für Allergiker ist es von großem Vorteil, dass der künstliche Rasen keine Gräserpollen verbreitet. Eine künstliche Rasenfläche hält durchschnittlich 10 bis 15 Jahre und kann sogar wiederverwertet werden. Am einfachsten kann man ihn als Rollrasen transportieren und auf eine vorbereitet Grundfläche aufbringen. Die vielen Vorzüge machen deutlich, dass sich künstlicher Rasen vor allem für stark beanspruchte Flächen eignet, die auch ohne intensive Pflege dauerhaft schön und nutzbar bleiben sollen. Aber nicht nur für Spiel-, Freizeit- und Sportgelände ist künstlicher Rasen eine echte Alternative, sondern auch für den privaten Garten, zumal künstlicher Rasen auch ökologisch vorteilhaft ist.