Rückruf-Formular

4 + 2 =

Kunstrasen und ökologie

Wohlfühlfaktor auf Balkon und Terrasse

Sie wünschen sich eine grüne Oase mitten in der Stadt, ganz für sich allein? Vielleicht haben Sie Ihren Balkon oder die Terrasse für den Sommer schon gemütlich hergerichtet, die Balkonkästen bepflanzt und den Sonnenschirm aufgestellt. Doch der kahle Steinboden stört. Wie wäre es mit einer grünen Rasenfläche? Sicher lässt sich auf dem Balkon kein echter Rasen pflanzen, dieser wäre auch reichlich unpraktisch. Erstaunlich natürlich wirkt aber ein Kunstrasen Balkon - oder eine Kunstrasen Terrasse.

Muster anfordern

Fordern Sie jetzt kostenlos und unverbindlich Muster an!
Hier geht es zum Formular.

Kunstrasen lässt sich ganz einfach verlegen

Der künstliche Rasen lässt sich sehr einfach zuschneiden und verlegen, ein Laie schafft das problemlos mit Gebrauchsanweiung. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Der Balkonboden wirkt wie mit echtem Gras bewachsen, der Boden fühlt sich auch für leichtbekleidete Füße viel wärmer an. Wenn Sie Kinder haben, werden diese viel lieber auf dem Balkonrasen sitzen und spielen als auf dem blanken Boden. Der Kunstrasen saugt sich nicht mit Regenwasser voll und schimmelt nicht wie ein Teppich. Er vermittelt ein Gefühl von Naturnähe und schafft einen Wohlfühlraum außerhalb der Wohnung, doch nur einen Schritt entfernt.

Den Kunstrasen pflegen

Ein Kunstrasen Balkon oder eine Kunstrasen Terrasse benötigt nicht viel Pflege. Kunstrasen ist witterungsbeständig und braucht bei Trockenheit kein Wasser wie echter Rasen. Außerdem nimmt er es nicht übel, wenn er stark beansprucht wird. Ein echter Rasen wird schnell braun und bekommt Löcher, wenn man viel darauf herumläuft - der Kunstrasen bleibt mit ein wenig Pflege über viele Jahre bestens "in Schuss". Ein künstlicher Rasen lässt sich ganz einfach abbürsten oder auch - bei fester Verbindung mit dem Untergrund - absaugen. So bleibt ihr "Garten" stets sauber und ordentlich, eine kleine Sommerlaube zum Entspannen.

Kunstrasen mit Pflanzen kombinieren

Eine schöne Kombination aus üppig wachsenden Topfpflanzen und grünem Rasen macht einfach "mehr" aus dem Stadtbalkon. Der grau betonierte Außensitz für Raucher ist längst passé, heute genießt man - vielleicht mit einer Tasse Kaffee und einem guten Buch - einen sonnigen Tag im Grünen auf der eigenen Terrasse. Bei schlechtem Wetter müssen Sie Ihren Rasen nicht wie einen Teppich einrollen und in die Wohnung holen, er verträgt die Feuchtigkeit. Kunstrasen ist mit seiner natürlichen Optik wie geschaffen für den Stadtbalkon.